Im zweiten Ausbildungsabschnitt führen die AusbildungsteilnehmerInnen unter Supervision mindestens 600 Therapiesitzungen an eigenen Patienten durch. Die Praktische Ausbildung kann in der Psychotherapeutischen Institutsambulanz der Universität Düsseldorf oder den kooperierenden ambulanten Praxiseinrichtungen absolviert werden. In allen Einrichtungen wird Wert auf eine enge Begleitung der AusbildungsteilnehmerInnen, auch über die Supervision hinaus, gelegt.