Die Supervision wird von anerkannten Supervisoren durchgeführt, die sowohl mehrjährige therapeutische Praxiserfahrung sowie Erfahrungen in der Lehrtätigkeit haben. Entsprechend dem Konzept einer modernen "Allgemeinen Psychotherapie" (Grawe) wird in der Supervision ein breites Repertoire an Interventionsmethoden vermittelt. Durch die Anbindung an die konkreten Therapiesituationen der AusbildungsteilnehmerInnen können diese praxisbasierte Therapiemodelle entwickeln. Mindestens 50 Stunden werden als Einzelsupervision und mindestens 100 Stunden als Gruppensupervision (max. 4 Teilnehmer) durchgeführt.