Die AusbildungsteilnehmerInnen absolvieren in einer kooperierenden psychiatrischen Einrichtung die Praktische Tätigkeit I. Während dieser Zeit werden sind sie ma▀geblich an der Diagnostik und Behandlung von mindestens 30 Patienten beteiligt. Die TeilnehmerInnen sollen Erfahrungen über die Symptomatik und Behandlung von psychiatrischen Krankheitsbildern sammeln.